Diskriminierung ist verboten

Die belgischen Gesetze verbieten eine Diskriminierung auf Grundlage des Geschlechts oder der sexuellen Orientierung. Zum Beispiel bei der Arbeit, in der Freizeit, Schuld, bei Dienstleitungen oder der Wohnsituation. Das gilt auch für Personen, die ihr Geschlecht ändern.

Bestimmte Verbrechen (wie Sachbeschädigung oder verbale oder physische Gewalt) werden härter bestraft, wenn sie durch Hass auf Transgender-Personen, lesbische Frauen, Homosexuelle oder Bisexuelle motiviert sind.

Wenn Sie das Opfer von Gewalt aufgrund Ihrer sexuellen Orientierung wurden, können Sie eine Beschwerde bei Unia, dem Interfederal Centre for Equal Opportunities (Interföderales Zentrum für Chancengleichheit), einreichen. Bei einer Diskriminierung aufgrund einer Geschlechtsänderung oder der Genderidentität können Sie eine Beschwerde beim Institut für die Gleichheit von Frauen und Männern einreichen oder Sie können sich an den Transgender Infopunt wenden. Der Transgender Infopunt kann Ihre Beschwerde an die richtigen Behörden senden.

Melden Sie Gewalt bei der Polizei.

Genderregistrierung und Ändern Ihres Namens

Sie können Ihre Genderregistrierung ändern, wenn das Gender auf Ihrer Geburtsurkunde und Ihrem Ausweis nicht mit dem übereinstimmen, wie Sie sich fühlen (Genderidentität). Eine Änderung der Registrierung des Genders ist ein administrativer Prozess. Sie müssen sich keiner Operation unterziehen. Sie können das aber tun, wenn Sie möchten.

Sie können auch Ihren Vornamen ändern. Das können Sie ebenfalls ohne medizinische Bedingungen.

Wenden Sie sich an den Transgender Infopunt, um weitere Informationen zu erhalten.

Verbod op discriminatie

De Belgische wet verbiedt discriminatie op basis van iemands geslacht of seksuele oriëntatie, bijvoorbeeld voor werk, vrijetijdsbesteding, onderwijs, dienstverlening, huisvesting. Dit geldt ook voor personen die van geslacht veranderen.

Bepaalde misdaden (zoals beschadiging van eigendommen of verbaal en fysiek geweld) worden zwaarder bestraft als de reden haat tegenover transgenders, lesbische vrouwen, homoseksuelen of biseksuelen was.

Als u het slachtoffer bent van discriminatie wegens uw seksuele oriëntatie kunt u een klacht indienen bij Unia, het Interfederaal Gelijkekansencentrum. Voor discriminatie wegens geslachtsverandering of genderidentiteit, kunt u een klacht indienen bij het Instituut voor de Gelijkheid van Vrouwen en Mannen, of kunt u contact opnemen met Transgender Infopunt. Het Transgender Infopunt kan uw klacht aan de juiste instantie doorgeven. 

Meld geweld bij de politie.

Geslachtsregistratie en naam wijzigen

U kunt uw geslachtsregistratie wijzigen als het geslacht op uw geboorteakte en identiteitskaart niet overeenkomt met hoe u zich voelt (genderidentiteit). De registratie van uw geslacht veranderen is een administratieve procedure. U hoeft geen operatie te laten uitvoeren. U kunt dit wel doen als u dat wilt. 

U kunt ook uw voornaam laten veranderen. Ook dit kan zonder medische voorwaarden.

Neem contact op met Transgender Infopunt voor meer informatie.

Brauchen Sie weitere Informationen oder Hilfe?

Meldpunt Discriminatie - Unia
Lokaler Dienst des Interfederal Centre for Equal Opportunities – Zur Meldung eines Falls von Diskriminierung Suchen Sie einen Meldpunt in Ihrer Nähe:
Transgender Info point (Transgender-Informationsstelle)
Informationen und Antworten auf Fragen zu Transgenderismus und Transsexualität. Auf der unten aufgeführten Website finden Sie auch andere im Gesundheitswesen tätige Personen, die in diesen Bereichen arbeiten.
0800 96 316 (kostenlose Telefonnummer) (Dienstag bis Freitag, 9:00-16:00)
Institut für die Gleichheit von Frauen und Männern
Hier können Sie Beschwerden zur Geschlechts- oder Genderidentität-Diskriminierung einreichen.
02 233 41 75
Police
Hilfe in einer lebensbedrohlichen Situation
101
Weitere im Gesundheitswesen tätige Personen

Wörterbuch und Übersetzungen

Sie suchen Hilfe? Finden Sie eine im Gesundheitswesen tätige Person.

Hilfe